Klettersportverein Quackensturm e.V.

Sektion des Deutschen Alpenverein e.V.

Get Adobe Flash player

lilienstein-klein

Informationen und Fotos zum Ziel unserer diesjährigen Vereinsfahrt 2013. Wetterbedingt hatten sich ja nur drei Parteien vor Ort eingefunden. Die meisten Fotos sind von anderen Lieliensteinbesuchen.

Lilienstein

Aus unzähligen Perspektiven fotografiert, beherrscht der Lilienstein das Bild der vorderen Sächsischen Schweiz.
Einsam steht er auf einer Halbinsel, die durch die Elbe in Jahrmillionen gebildet wurde. Gegenüber der Festung Königstein ist der Lilienstein einer der beliebtesten Kletter- und Wander-Tafelberge. Auf dem „Gipfel“ wird ein jeder mit einem tollen Ausblick belohnt. Bei klarem Wetter schaut man hier von Dresden bis zur hinteren Sächsischen Schweiz.

 Ganz überrascht waren wir Anfang der 90er Jahre, dass man am Lilienstein klettern durfte. Als eindeutiges Massiv war der Lilienstein im alten, grünen Kletterführer als Ziel nicht erwähnt. Erst in der neuen Kletterführerausgabe von 1991 gab es einen Hinweis auf dieses wahrhafte Kletterjuwel.

So kam es, dass wir 1992 das erste Mal am Fuße des schwarzen Riesenklotzes standen.

Unsere Hoffnungen, dass sich auf Grund der Massivkletterei auch die Absicherung etwas besser gestalten würde, erfüllten sich leider nicht. Eher sind die Ringabstände in den meisten Touren sogar noch größer als in der übrigen Sächsischen Schweiz. Das liegt bestimmt an den für die Erstbegeher relativ moderaten Schwierigkeiten. Durch die die vielen geneigten Wände steigen die Schwierigkeiten in der Südwand kaum über 8b.

Mein erster Klettertag am Lilienstein hatte schon alle Zutaten, die großen sächsischen Sandsteinalpinismus ausmachen.
Damals kletterten wir mit Resi und Becks die Südkante. Auf dem ersten Absatz überraschte uns ein hinterrücks herangezogenes Gewitter. Irgendwie schafften wir es, den Regenguss unter einem Block auszusitzen und freuten uns über die gelungene Tour. Nach dem Abseilen ging nun der richtige Wettersturz los. Ein grandioser Spurt durch Hagel und Regen zum Mazda 323 und die Heimfahrt in Schlüppern ist uns immer noch in Erinnerung.
Die Regengüsse der nächsten Jahre saßen wir meistens unter dem riesigen Überhang am Westende des Felsens aus.
Von hier aus starten auch die härteren Unternehmen am Lilienstein.
Der leichteste Weg vom überhängenden Fuße der Westseite ist noch die Nordwestverschneidung 7b, dann geht es schon mit der Sphinx 8c/9a weiter.

liliensteinbuche-kleinzeit-kleinlaufdzeit-kleinsphinx-klein

In den 90ger Jahren schaffte ich fast alle wichtigen Routen am Lilienstein.
Schließlich konnte ich sogar eine Rotpunktbegehung von „Christine 10a“ und „Pharao 10a“ für mich verbuchen.
Und wer hätte es gedacht, selbst in den vollständig erschlossenen Nord- und Westabbrüchen gibt es immer noch tolles Neuland.
Hier sticht vor allem die logische Begradigung der „Christine“ mit dem tollen Namen „Der Lauf der Zeit 10a“ heraus. Diese Nacherschließung von Konrad Schlenkrich ist natürlich eine Anspielung auf die relativ gute Sicherung sowie die benachbarte Route „Im Uhrzeigersinn“. Durch den glattesten und überhängendsten Teil des Westabbruches gibt es seit kurzer Zeit ein Projekt, dass bestimmt im 11. sächsischen Grad kletterbar sein wird.

Auch wenn ich nun schon fast alle Touren geklettert bin, wird es mir nie langweilig am schwarzen, festen Liliensteinfels. Die Ausgesetztheit in den Routen ist enorm, der Ausblick bis Dresden grandios und die Gaststätte auf dem Gipfel hält in Sommerzeiten immer ein frisches Radler parat.

Einen Nachteil hat der Lilienstein aber doch. Durch den kurzen Zustieg und die tollen Routen ist es vor allem am Sonntag immer sehr voll. Hier sollte man auch mal Samstag vorbeischauen, da ist oft weniger los.

falke-klein suedriss-klein wahl-klein silvio-klein

Die leichtesten und beliebtesten Routen
• Südkante 1.SL 6
viele Schlingen im 4er Gelände, dann eine gut abgesicherte 6er Stelle in einer Verschneidung
• Südkante 2.SL 7a
wenig Schlingen aber leicht bis zur Schlüsselstelle am Ring, dann aber mal kurz kleine Leisten halten und hoch.
• Südriss 7a
Der 1.Ring ist nachgeschlagen und auch notwendig, danach viele Schlingen in 5-6er Gelände, erst der Handriss am Ende bereitet den meisten Kletterern Probleme, ist aber eigentlich nicht weiter schwer. Am besten mit langen Schlingen arbeiten und den 2. Ring verlängern – das verhindert zu großen Seilzug.
• Westkante 7b
Große Bergfahrt mit vielen Nachholmanövern, die meisten Kletterer machen nicht das abenteuerliche Original sondern ab dem Westkantenabsatz eine riesige Querung zurück zur Abseile (Kneifervariante)

Die schönsten mittelschweren Routen
• Erste Wahl 8a
Die einzige wirkliche 8a-Stelle kommt am 3. Ring im Überhang in 50 Metern Höhe. Bis dahin ist der Weg aber weit und die Sicherung spärlich, trotzdem tolle Kletterei.
• (Neue) Südwestwand 8a(b)
Grandios zieht der Weg durch die Mitte der Westseite. Nach 40 Metern setzt eine überhängende großgriffige Rippe ein, die sich nach ca. 7 Metern im Fels verläuft. Dann kommt eine technische 8a-Stelle mit einem nachgeschlagenen Ring. Früher gab es den Ring nicht und als einzig Sicherung musste eine kleine Birke in der besagten Rippe herhalten.

Die schlechteste Route
• Deutschland ist 7b
Einige Kletterer werden leider davon verführt, diesen Weg zu klettern, weil er so dicht an der Südkante liegt und so schön einzusehen ist. Der Weg zum 1.Ring und daran vorbei ist jedoch ausgesandet und unzureichend gesichert.

Der Liliensteinwächter
Rechts der Westwand steht noch ein einsamer Gipfel, und er sollte auch einsam bleiben. Rolliger Fels und unlohnende Wege (ver)führen nur die unbelehrbarsten Sammler auf diesen Gipfel

Zum Ausweich: Die Liliensteinnadel
Ist es an der Westwand zu voll oder zu windig, geht man auf gleicher Höhe in der Südseite des Liliensteins bis zur Liliensteinnadel. Hier ist alles ein wenig kleiner – nur 50 statt 70 Meter. Die Klettereien sind auch toll und die Absicherung sieht nur auf den ersten Blick besser aus als an der Westecke.
Das Mehr an Ringen ist hier notwendig, weil die Wände einfach senkrechter sind als an der Westecke.

 j-suedkante-klein standplatz-klein echte-maenner-klein Auf-dem-Gipfel-klein

Aktuelle Mitgliederzahl
Stand 01.01.2017

417

MITGLIED WERDEN

link-zum-dav

 

ksv-auf-facebook

- Angebote - Anfragen -

  • Keine Beiträge vorhanden